Unsere Waldorfschule ist eine öffentliche Schule in freier Trägerschaft und steht grundsätzlich allen Kindern offen, politische oder religiöse Überzeugungen spielen dabei keine Rolle.

Der Aufnahmeprozess gliedert sich dabei in folgende Teilprozesse: die formale Anmeldung, mehrere Einführungsveranstaltungen, das Einzelgespräch, die Zu-, bzw. Absage und ein abschließendes Beitragsgespräch.

Schritte zur Anmeldung

Formale Anmeldung

Möchten Sie Ihr Kind für die kommende erste Klasse bei uns anmelden, dann schicken Sie uns bitte ein formloses Schreiben (wir benötigen den Namen und das Geburtsdatum des Kindes) per Post oder per E-Mail (info@waldorfschule-esslingen.de). Sie erhalten dann eine Bestätigung dieser Anmeldung sowie ein Anmeldeformular durch das Schulbüro. Die Anmeldung für das folgende Schuljahr sollte möglichst nicht später als Mitte November erfolgen.

Informationsveranstaltungen

Auf der Grundlage der Anmeldung erhalten die Eltern im Dezember eine Einladung mit den Terminen zu verschiedenen Einführungsveranstaltungen, die als Abendveranstaltungen im Januar und Februar stattfinden. Diese Einführungsveranstaltungen bieten wichtige Informationen über das Geschehen an der Waldorfschule und werden als verbindlich angesehen. Behandelt werden die Grundlagen der Waldorfpädagogik, die einzelnen Phasen der Schulzeit mit ihrem Fächerkanon und das Selbstverständnis unserer Schule, sowie ihre Besonderheiten.

Einzelgespräche

Nach Abschluss der Einführungsveranstaltungen finden Einzelgespräche der Eltern mit den Lehrkräften des Aufnahmegremiums statt. Den Eltern soll hier nochmals eine Möglichkeit gegeben werden, Ihre Erwartungen und Vorstellungen mit dem Angebot und den Zielsetzungen der Schule in Einklang zu bringen. Daneben prüft eine Lehrkraft den Entwicklungsstand bzw. die Schulreife des Kindes. Wenn möglich, findet gleichzeitig die schulärztliche Untersuchung des Kindes statt.

Zu- / Absage

Auf der Basis aller vorliegenden Informationen und Eindrücke wird bis zu den Osterferien die zukünftige erste Klasse von der Lehrerkonferenz beschlossen. Als Ergebnis daraus entstehen eine Zusage-, eine Absage- und eine Warteliste.