Gremien nehmen in gemeinsamer Zusammenarbeit wichtige schulbezogene Entscheidungsaufgaben wahr. An unserer Schule gibt es folgende Gremien:

Interne Konferenz

Die Interne Konferenz ist ein Entscheidungsgremium für alle wichtigen grundlegenden Schulangelegenheiten, wie zum Beispiel Personalfragen und Fragen der Schulentwicklung. An der wöchentlich stattfindenden Sitzung nehmen ein Großteil der Mitarbeiter teil, die an der Schule pädagogisch tätig sind, dazu im zweiwöchentlichen Rhythmus auch der Vorstand des Schulvereins.

Verwaltungsrat

Im Verwaltungsrat übernehmen drei durch die Interne Konferenz gewählte Delegierte die Koordination und Vorbereitung der Leitungsaufgaben. Damit entspricht der Verwaltungsrat im weiteren Sinne einer Schulleitung im öffentlichen Schulwesen, natürlich ohne die gemeinsamen Entscheidungsprozesse zu beschneiden. Er tritt in der Regel dreimal wöchentlich zusammen.

Pädagogische Konferenz

An der wöchentlich statt findenden Pädagogischen Konferenz nimmt das ganze Kollegium, die pädagogisch tätigen Mitarbeiter, teil. Hier wird ein breiter Themenkatalog aus dem Bereich der Schullehre bearbeitet. Fragen und Entwicklungen in der Schulpädagogik, die eigene Schulpraxis, Tagungsberichte und vieles mehr sollen wichtige Bereiche der Schulentwicklung auf eine gesunde Basis stellen.

Aus der Pädagogischen Konferenz wird als Teilmenge die Oberstufenkonferenz gebildet. Hier beschäftigen sich Lehrer der Klassen 9 – 13 vor allem mit Fragen und Themen der Oberstufe und der Schulentwicklung in den höheren Klassen.

Technische Konferenz

Die Technische Konferenz bewältigt alle organisatorischen Fragen, die für die Durchführung des Schulbetriebs notwendig sind. An ihr nehmen neben dem Kollegium auch der Geschäftsführer und der Hausmeister teil.

Eltern-Lehrer-Kreis

Der Eltern-Lehrer-Kreis ist ein in der Satzung des Schulvereins verankertes wichtiges Vereinsorgan. Er setzt sich aus gewählten Vertretern der Elternschaft und des Lehrerkollegiums zusammen. Aus jeder Klasse werden für die Dauer von einem Jahr möglichst zwei Vertreter gewählt. Diese Eltern haben zusammen mit den Lehrervertretern die Aufgabe, sich für die Schule als ganzes einzusetzen, bzw. Klassenbelange einzubringen, die für die ganze Schule relevant sind. In den Elternabenden werden dann die Themen und Informationen, die für die Klassenelternschaft interessant sind, kommuniziert und gegebenenfalls diskutiert.

Der Eltern-Lehrer-Kreis entsendet aus seinen Reihen jeweils einen Vertreter und Stellvertreter in den Bundes- bzw. Landeselternrat, sowie in den Gesamtelternbeirat der Stadt Esslingen.